WIES-HOTLINE: 0 67 06 - 94 00-0

W

Fenster- und Türen-Recycling:

Umweltschutz im Quadrat

Optimale Tageslichtnutzung mit modernen Fenstern

Mehr Power durch die Kraft der Sonne:

Wohlige Wärme, hoher Wohnkomfort, mehr Sicherheit:

Neue Fenster sind immer eine gewinnbringende Investition.

Gegen die hohen Energiepreise kann man als Verbraucher nichts machen - clevere Immobilienbesitzer tauschen deshalb jetzt Ihre alten Fenster aus und sparen bis zu 42% Heizkosten durch hochwärmedämmende Fenster ein. Das lohnt sich, laut dem Verband der Fenster- und Fassadenhersteller e.V., schon bei Fenstern, die 10 Jahre alt sind.

Doch nicht nur das: Auch der Wohnkomfort lässt in der Nähe der alten, zugigen „Häuseraugen“ schnell spürbar nach. Das ist vorbei, sobald moderne Wärmedämmfenster der Kälte den Gar aus machen. Wird gleichzeitig der Fensteranteil im Gebäude erhöht, arbeitet die Sonne auch im Winter als zusätzlicher, kostenloser Heizkörper und Lichtspender.

Pro Heizperiode können moderne Wärmedämmfenster die Heizenergie von bis zu 500 Litern Öl oder von bis zu 500 Kubikmetern Erdgas einsparen. Das bedeutet eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes von rund 1,3 Tonnen bei Öl bzw. von rund einer Tonne bei Erdgas. In einem Einfamilienhaus mit 25 Quadratmetern Fensterfläche kommen so schnell bis zu 400 Euro Heizkostenersparnis zusammen.

nach oben